Medien - Design


Tipps Videokassetten Reparatur

Seien Sie vorsichtig, bevor Sie alte und lange gelagerte Videokassetten abspielen!
Das betrifft insbesondere VHS E240 und V8 MP110, denn diese sind mit einem besonders dünnen Videoband bestückt. Durch die stehende Lagerung wird der Wickel unrund und das Band klebt etwas durch die Adhäsions-Haftung.
Die Kassette ist dann schwergängig.

Ist dann auch noch der Video- oder Camrekorder etwas altersschwach, sind die Treibriemen schon ausgeleiert und die Andruckrollen nicht mehr elastisch genug, gibt es Bandsalat.
Ehe sie das Band abspielen, lassen Sie es schnell vor und zurück laufen.
Achten Sie darauf, dass das Band gleichmäßig auf- und abgewickelt wird.
Stoppen Sie den Rekorder sofort, wenn ein Ruckeln auftritt oder der Wickelvorgang schwergängig wird. Entladen Sie die Kassette.

Der Rekorder hat dann in der Regel noch genug Kraft, das Band in die Kassette einzuziehen. In diesem Fall ist es uns leicht, die Aufnahmen zu retten und z.B. auf DVD VIDEO zu übertragen. Wenn im Falle eines Bandsalates der Rekorder die Kassette nicht mehr entlädt und blockiert, muss der Rekorder in die Werkstatt. Der Techniker entfernt die Kassette dann sorgfältig.

Ziehen Sie den verknitterten Bandteil nicht in die Kassette ein, sonst ist es schwierig die Stelle wieder zu finden.
Lässt sich die Kassette aus dem Rekorder herausnehmen und es hängt Bandmaterial heraus, dann ziehen Sie das Band nicht in die Kassette ein.

Zur Rettung der Aufnahmen muss nämlich dieser Bandteil herausgeschnitten werden.
Lässt sich die Kassette herausnehmen, das Band hängt im Rekorder fest, dann schneiden Sie an geeigneter Stelle das Band durch und ziehen beide Enden  vorsichtig aus dem Rekorder.

Bandenden nicht in die Kassette einziehen, sonst muss zum Kleben die Kassette geöffnet werden!
Das Gleiche gilt, wenn beim Entfernen das Band reißt.

Sie haben noch Fragen, Sie benötigen noch weitere Informationen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf oder rufen Sie unsere Hotline 06071 - 607 80 07 an!

zurück